Das KREIS-MEISTER-KONZEPT


Das Kreis-Meister-Konzept besteht aus 30 Trainingskarten mit über 50 Übungen und dem Kreis-Meister-Guide. Es kommt in einer wunderschönen und stabilen Metalldose zu dir. So kannst du es im Stall aufbewahren, damit du es immer direkt greifbar hast.

Ab 1. Dezember 2017 erhältlich!
 

Der KREIS-MEISTER-GUIDE

Der Kreis-Meister-Guide komplettiert die Trainingskarten. Er ist die Theorie hinter der Praxis. In ihm findest du alle acht Trainingschwerpunkte des Kreis-Meister-Konzepts detailliert beschrieben. Auf über 100 Seiten erkläre ich dir leicht verständlich und auf den Punkt gebracht, was du über die Reitlehre, die Biomechanik und die Hilfengebung zu den jeweiligen Übungen wissen musst. Der Hilfengebung widme ich dabei besonders viel Aufmerksamkeit, denn sie ist eine der tragenden Säulen einer Übung und entscheidet ob die Ausführung gelingt oder nicht. Ich erkläre dir detailliert wie du die jeweilige Übung mit deinen Hilfen entwickelst, begleitest und wieder beendest.

Zu jeder Übung zähle ich mögliche Fehlentwicklungen auf und gebe dir Tipps wie du diese Fehler beheben kannst. Mithilfe von inneren Bildern lernst du eine ganz präzise Linienführung zu erarbeiten, um so den Gymnastizierungseffekt jeder Übung optimal auszuschöpfen.
In kleinen Selbstversuchen wirst du erfühlen, was Schwerpunktverlagerung und Gelenksmobilität miteinander zu tun haben und wie einfach Gewichtsverlagerung sein kann, wenn man an Luftballons denkt.

Außerdem findest du im Kreis-Meister-Guide alles Wissenswerte zum Kreis-Meister-Konzept, zum praktischen Aufbau des Meister-Kreises und zum Umgang mit den Trainingskarten.

 

Die KREIS-MEISTER-TRAININGSKARTEN

Die Kreis-Meister-Trainingskarten sind das Herzstück des Kreis-Meister-Konzepts. Die handlichen Trainingskarten sind nummeriert und jede Nummer steht für eine Übung. Alle 30 Übungen bauen logisch aufeinander auf und helfen dir einen sinnvollen und zugleich individuellen Trainingsplan für dich und dein Pferd zu erstellen. Auf jeder Karte findest du eine grafische Darstellung und sechs verschiedene Rubriken.

Die grafische Darstellung zeigt die auf einen Blick, wie die jeweilige Übung aussehen soll und zeigt deren Linienführung. In „Beschreibung“ wird der Übungsverlauf kurz und leicht verständlich beschrieben. In „Vorteile und Nutzen für dich und dein Pferd“, erläutere ich die positiven Aspekte die diese Übung für euch hat und was genau ihr durch sie lernen könnt. Worauf ihr in der Umsetzung und in der Ausführung besonders achten müsst, welche Schwierigkeiten und Fehlerquellen euch womöglich begegnen, erkläre ich dir in „Zu beachten“. Zu jeder Übung gebe ich dir eine Variationsmöglichkeit, also eine Abwandlung der Übung. Mal ist diese Variation leichter, mal schwieriger als die eigentliche Übung. So werden aus 30 Übungen im Handumdrehen 60 Übungen die dafür sorgen, dass euer Training auf keinen Fall langweilig wird. Diese zusätzlichen Übungen findest du in der Rubrik „Variation“. Als besonderes Extra gibt es „Tines Tipp“, hier gebe ich zu jeder Übung einen ganz praktischen Tipp aus meiner eigenen jahrelangen Erfahrung, der dir bei der Ausführung der jeweiligen Übung helfen soll.

Du kannst die Übungen auf den Trainingskarten der Reihe nach erarbeiten, oder du ziehst dir aus den Übungen die du und dein Pferd bereits beherrschen „blind“ ein bis zwei Übungen heraus, die dann den Inhalt eures gemeinsamen Trainings bilden.
Die Trainingskarten sind sehr robust. Sie sind kratz- und reißfest, verknicken nicht wenn sie einmal herunterfallen sollten und lassen sich sogar feucht abwischen wenn sie schmutzig werden. Du kannst sie also problemlos auf den Reitplatz oder in die Reithalle mitnehmen, um noch einmal darauf zu schauen und schnell etwas nachzulesen, wenn du dir unsicher bist oder eine Frage hast. So werden die Karten zu einem echten Begleiter deines Trainings und stehen nicht nur im Regal herum um dort einzustauben.

 

Das KREIS-MEISTER-KONZEPT

Im Kreis-Meister-Konzept werden unterschiedliche Trainingsinhalte zu einem sinnvollen und logischen Ganzen zusammengefügt. Ziel des Trainings sind die verbesserte Geraderichtung und die beginnende Versammlung des Pferdes. Auf dem Weg dorthin, werden die komplexen Prozesse Geraderichtung und Versammlung in ihre Einzelbestandteile zerlegt, um sie so in kleinen Schritten und für Pferd und Reiter einfach verständlich und erlernbar zu machen. Mithilfe von acht unterschiedlichen Trainingschwerpunkten werden die einzelnen Bestandteile der beiden Hauptziele systematisch erarbeitet und nach und nach zusammengefügt. Diese acht Trainingsschwerpunkte des Kreis-Meister-Konzepts sind:

  1. Die Wendungen – Mobilisierung von Vorhand oder Hinterhand. Der Fokus liegt jeweils ausschließlich auf einer Körperpartie.
  2. Die Fächer – Mobilisierung von Vorhand und Hinterhand mit Schwerpunkt auf einer Körperpartie.
  3. Übertreten und Co. – Mobilisierung von Vorhand und Hinterhand. Der Fokus liegt auf beiden Körperpartien gleichermaßen.
  4. Die Kombinationen – Die Übungen aus den Kapiteln 1-3 werden sinnvoll miteinander kombiniert um den Umgang mit dem Körperschwerpunkt nach rechts und links zu schulen.
  5. Die Rückwärtsbewegungen – der feine Umgang mit dem Körperschwerpunkt des Pferdes von vorne nach hinten.
  6. Gebogene Linien – Verbesserung der Längsbiegungsfähigkeiten. Der Fokus liegt auf der Verbesserung des funktionalen Zusammenspiels der Muskulatur, der verbesserten Lastaufnahme des jeweils inneren Hinterbeines, sowie der Verbesserung der Schubkraft des jeweils äußeren Hinterbeines.
  7. Übergänge und Tempiwechsel– ausgewogene Entwicklung von Schubkraft und Tragkraft unter Erhalt der Balance des Pferdes in unterschiedlichen Gangarten und Tempi.
  8. Die Arbeit auf dem Quadrat – Überprüfung der geraderichtenden Biegearbeit und Verbesserung der Lastaufnahme auf beiden Hinterbeinen.

Die Übungen der acht Trainingsschwerpunkte helfen dir und deinem Pferd ganz konkret bei folgenden Dingen:

  • Verbesserung der Hinterhandaktivität und der Beckenbeweglichkeit
  • Verbesserung der Mobilität der Gelenke in Vor- und Hinterhand
  • Verbesserung der Schulterfreiheit und des Raumgriffs der Vorderbeine
  • Verbesserung der Beweglichkeit des Rückens
  • Verbesserung der beidseitigen Längsbiegungsfähigkeit
  • Entwicklung von beginnender Tragkraft
  • Verbesserung der Bewegungskoordination
  • Entwicklung einer feinen, gleichmäßig konstanten Anlehnung
  • Verbesserung von Losgelassenheit und Durchlässigkeit
  • Verbesserung der Hilfengebung, ganz besonders der feinen Koordination aller Hilfen
  • Sitz und Einwirkung werden korrekter und effektiver
  • Verbesserung des punktgenauen Reitens
  • Verbesserung der räumlichen Orientierung in der Reithalle/auf dem Reitplatz
  • Erlernen des gleichmäßige Einteilens von Figuren und Linienführungen
  • verbessertes Verständnis von logisch aufeinander aufbauendem Training
  • Entwicklung von Bewegungsfreude bei Pferd und Reiter

Das Kreis-Meister-Konzept unterstützt und begleitet dich und dein Pferd auf dem Weg zu diesen Zielen. Es vereint die klassische, pferdegerechte Reitausbildung mit modernen, materialgestützen Trainingsmethoden, es vermittelt theoretisches Wissen und zeigt echte, nachreitbare Praxis in logischen und systematisch aufeinander aufbauenden Lernschritten.